Lieber Poti…

…wenn ein Buch die Seele berührt.

Ich gehörte schon immer zur Gattung der Leseratten und so kam es, dass ich eines Tages ein kleines, gelbes, ganz besonderes Buch in den Händen hielt. Bis heute kann ich nicht genau erklären, was mich auch 20 Jahre später noch an dieses Buch denken lässt, zumal die Handlung weder leicht, noch fröhlich ist. Es geht um ein Mädchen, dass einen Jungen kennen lernt-bis dahin klingt es nach einer typischen Jugendschnulze. Erst mehrere Monate später merkt das Mädchen, dass der Junge schwul ist, AIDS hat und bald sterben wird-das ist der Teil, fernab von Leichtigkeit und Witz. Damals hat man solche Themen eigentlich vermieden. Man wusste zwar, dass es Homosexualität gibt und AIDS eine Krankheit ist, doch war man in vielerlei Hinsicht unheimlich naiv. Dieses kleine Buch jedoch sprach all diese „unliebsamen“ Themen auf eine ganz wunderbare Weise an und war quasi ein Rebell in seinen Kreisen. Ganz offen und ehrlich wurde thematisiert, was man im realen Leben eben eher hinter verschlossener Hand flüsterte. All die Einblicke, das Verständnis und die Einstellung, die ich dadurch gewann, begleiteten mich mein ganzes Leben. Vor allem in jungen Jahren waren war ich entsetzt darüber, wie verbohrt die Menschen waren, wie wenig Verständnis sie hatten, wie sehr Menschen, die „anders“ sind ausgegrenzt wurden. Wie oft hörte ich, dass Homosexualität nicht normal sei und wieder fragte ich mich, was denn überhaupt normal ist? Wer bestimmt diese Normalität? Wer gibt vor, wen wir lieben dürfen? Wer hat das Recht, über uns zu urteilen? Ich denke, am Ende unseres Lebens müssen wir glücklich gewesen sein. Jeder für sich, ist der einzige Mensch, der es mit sich bis ans Lebensende aushalten muss, also sollte jeder für sich auch der einzige Mensch sein, dessen Meinung von Bedeutung ist. Am Ende bin ich allein es, die mich jeden Tag im Spiegel sieht, die, fernab von Waschbärbauch und Pickeln im Gesicht, mit dem was sie sieht, zufrieden sein muss. Es ist vollkommen egal, was andere denken, denn niemand wurde geboren, um anderen zu gefallen. Wir sind hier, um zu leben, zu lieben und zu lachen, sooft es geht, so, wie es uns gefällt und so, wie es sich richtig anfühlt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: