Wir sind am Leben..

..und wir leben im Hier und Jetzt.

Das Jahr neigt sich dem Ende und hat uns vor viele Herausforderungen gestellt. Wir blicken zurück auf verrückte, erschreckende und komische Ereignisse, auf Veränderungen, auf Sorgen und Ängste, aber auch auch unsagbar viel Lachen, Tanzen und Glück. Wie all die anderen Jahre zuvor gab es Momente, die wir nicht missen möchten und solche, deren Wiederholung wir nur allzu gern vermeiden. Doch nur weil etwas vielleicht nicht so schön war, heißt es nicht, dass wir nicht auch mit solchen Situationen gelernt haben umzugehen. Wir sind ihnen mutig entgegengetreten und haben sie schlussendlich nicht nur überstanden. Sie haben uns gezeigt, was wichtig ist, sie ließen uns spüren, dass wir am Leben sind und zeigten uns, welche Stärke in uns schlummert. Sie brachten uns einander näher und bewiesen, dass wir gut sind, genauso, wie wir sind. Sie lehrten uns das Weinen und Stummsein, aber auch die Liebe und das Feuer in unseren Herzen. Das Leben ist ein Auf und Ab, doch mit jedem weiteren Jahr lerne ich den Sturm für mich zu nutzen. Positiv durchs Leben zu gehen, die Hoffnung nie zu verlieren und stark zu sein, wenn es keine andere Option gibt sind Dinge, die ich jedes Jahr weiterentwickel und so ziehe ich ein positives Fazit. Zum Jahresende frage ich mich, was ich erreicht habe – für mich selbst, welche Dinge mich glücklich gemacht haben und schließe Frieden mit all dem, was vielleicht nicht so schön war. Gemeinsam mit dem Nachwuchs verabschiede ich das Vergangene und richte den Blick auf das was vor uns liegt. Wir machen uns bewusst, was uns auchsmacht, was wir uns wünschen, worauf wir hoffen und was für ein tolles Leben wir bereits haben. Gemeinsam horchen wir in uns hinein, spüren unser Herzklopfen und wissen, dass wir am Leben sind  – nicht gestern, nicht morgen, sondern jetzt..


Nun bleibt mit nur zu wünschen, dass auch ihr das Jahr friedvoll ausklingen lassen könnt und wundervoll in ein neues startet – vollgepackt mit positiven Gedanken, Lachen, Mut und unendlich viel Selbstliebe.

By KathiStrophe

Manchmal beginnt ein neuer Weg nicht damit, Neues zu entdecken, sondern damit, Altbekanntes mit ganz anderen Augen zu sehen..

Unbekannt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: