Für Möhrchen von Mama..

…wenn die kostbarsten Juwelen, die du am Hals tragen kannst, die Arme deines Kindes sind..

In der vergangenen Woche jährte sich die Geburt des Nachwuchses mal wieder und wie jedes Jahr wurde ich etwas sentimental. Wie sehr habe ich meine Mama belächelt wenn sie sagte, dass wir die Zeit genießen sollten, weil sie so schnell vorbei ist. Mit jedem Jahr wird mir klarer, was genau sie meinte. Ich erinnere mich noch, als wäre es gestern gewesen – an die Geburt, das erste Lächeln, die ersten Worte, aber auch an die erste Erkältung und den ersten Besuch in der Notaufnahme. Ich erinnere mich an all die Fragen, den Wissensdurst, die Spiele, die wir spielten und an all die Tränen, die ich getrocknet hab. Mir war immer bewusst, dass der Nachwuchs irgendwann seinen eigenen Weg geht und ich erzog ihn dazu, eine Meinung zu haben. Leicht war das nicht zu jeder Zeit und mir ist klar, dass die nächsten Jahre noch einiges für uns bereit halten, aber wir waren immer offen und ehrlich zueinander. Wir teilten Leid und Freud miteinander, durchlebten gute und auch schlechte Zeiten, haben gestritten und uns wieder versöhnt. Noch heute pflegen wir unsere liebgewonnenen Rituale und sagen uns jeden Abend, wie lieb wir uns haben – völlig egal, was der Tag für uns bereit hielt. Niemals hätte ich gedacht, dass es Liebe auf den ersten Blick gibt, aber mit diesem wunderbaren Nachwuchs lernte ich selbst so viel. Es ist egal, wie ich aussehe und ob ich bei einer Erkältung mit Rudolph dem Rotnasenrentier konkurieren könnte. Ihm ist nicht wichtig, ob ich viel Geld habe oder wenig und ich muss auch gar nicht perfekt sein. Er hat mir gezeigt, die kleinen Dinge im Leben zu schätzen, hat mich aufmerksam gemacht auf Marienkäfer im Blumenbeet, wir tanzten durch den Regen oder ließen uns im Sommer von den Grashalmen an den Füßen kitzeln. Jeder Tag ist ein Geschenk und ich genieße diese unfassbare Liebe in vollen Zügen. Sie ist so wertfrei und so ehrlich. Niemals könnte ich stolzer sein, auf das, was sich entwickelt hat – ein Kämpfer, ein Herzmensch, jemand, der nicht einfach hinnimmt, was man ihm sagt und seinen Weg gehen wird…

By KathiStrophe

Wenn die Wurzeln tief sind, braucht man den Wind nicht zu fürchten..

Chinesisches Sprichwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: